Welche Beziehung säen und ernten Sie?

Glückliches Paar

Viele Menschen fragen uns immer mal wieder, wie sie in ihre festgefahrene, alltägliche Beziehung mit ein und denselben Partner wieder mehr Schwung und Freude bekommen und wünschen sich von uns konkrete Hilfestellung und geeignete Werkzeuge, die ihnen weiterhelfen.

Oder wir hören von Paaren, die sich auseinandergelebt haben und sich im Teufelskreis von Sicherheitsdenken und Gewohnheitsmustern befinden, die sie an ihre unglückliche Beziehung binden. Wir hören dann Fragen wie: „Und so ein Paarcoaching, was ihr da macht, führt dann tatsächlich zum Erfolg“? Wir antworten meistens: „JA, WENN IHR WIRKLICH DRANBLEIBT, KANN ES GELINGEN“. Was wir damit sagen ist, dass wir keine Reparaturwerkstatt sind, die Garantien geben, sondern wir sind zwei bewusste, ausgebildete Menschen, die sich seit vielen Jahren Selbstkompetenz angeeignet und tiefe Erkenntnisse aus eigenen Erfahrungen gewonnen und diese in ihrer Liebesbeziehung erfolgreich umgesetzen.

Es ist uns ein echter Herzenswunsch mit Liebe und Sinn unsere Erkenntnisse und wegweisenden Erfahrungen an Frauen und Männer weiterzugeben. Unser Ziel ist sie in die Lage zu versetzen, ihre Beziehung, bzw. Wunschbeziehung bei den Singlefrauen und Singlemännern, in die Hand zu nehmen und bei sich selbst mit der Beziehungsarbeit zu beginnen.

Hier drei leicht umsetzbare Tipps für mehr Freude in Ihrem Beziehungsalltag:

  1. Führen Sie möglichst 1 x pro Woche Ihr Herzensgespräch
  2. Gewöhnen Sie es sich an ihren Partner täglich mindestens 1 x bewusst zu umarmen
  3. Schaffen Sie sich Freiräume als Paar und besuchen wenigstens 1 Stunde pro Woche einen gemeinsamen Kurs oder finden einen Bereich, der sie beide wirklich interessiert.

Punkt 1 Wie Sie ein Herzensgespräch richtig führen, können Sie in unserem Beziehungsglücksreport nachlesen.

Punkt 2 scheint am einfachsten zu sein und ist es auch, wenn wenigstens einer der beiden Partner daran denkt und den anderen daran erinnert. Sie kommen nach Hause, legen ab und begrüßen den anderen mit einer innigen Umarmung, bevor sie zu erzählen beginnen. Ich persönlich finde diese berührende Geste schöner und verbindlicher als meinen Partner nur flüchtig zu küssen. Ich empfehle Ihnen sich vor Ihren Partner zu stellen, Ihre Arme auszubreiten und den anderen innig zu umarmen, wenn ihr Gegenüber dafür bereit ist. Meistens fällt in diesem Moment meine Anspannung ab und ich bin dem anderen zugeneigt und gleichzeitig in Verbindung mit meinem Gefühl des Willkommen und Angenommen seins.

Punkt 3 Sprechen Sie Ihrem Partner Ihren Wunsch aus, etwas Gemeinsames zu tun, das Ihnen wichtig ist. Finden Sie im Gespräch heraus, was es sein könnte, das sie beiden aufrichtig interessiert und was Ihnen gemeinsam Spaß machen könnte. Bei uns ist es z.B. das Tanzen. Einmal pro Woche haben wir einen festen Termin, den wir nur in Ausnahmefällen nicht wahrnehmen. Nach unserer Forró Stunde (nordbrasilianischer Paartanz) sind wir meistens gelöster und entspannter uns auf den anderen wirklich einzulassen. Und nebenbei haben wir auch noch unsere Glückshormone aktiviert.

Welche Qualität magst Du in Beziehung wirklich leben und was hindert Dich daran? Gehe auf www.prinzenfrust.de und komme zum nächsten Prinzenlust Proseccotreff für alle Frauen und Männer am 01.08.2019! 
Schließen